Maria Stuart

Schauspiel von Friedrich Schiller


Verfügbar ab 29.09.2019
Gastspielhonorar: 6.000 Euro (zzgl. Nebenkosten)
Maria Stuart, Königin von Schottland, sitzt seit 18 Jahren im Gefängnis und erwartet ihr Urteil. In ihrer Heimat des Gattenmordes bezichtigt, floh sie zu ihrer Verwandten Elisabeth I. Doch die Königin von England gewährte der Fliehenden nicht den erhofften Schutz, denn Elisabeth sieht in Maria eine Konkurrentin um den eigenen Thron.
Zwei Frauen stehen in Friedrich Schillers Polit-Thriller im Zentrum der Macht, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Elisabeth – kühl, protestantisch, unverheiratet – und Maria – schön, betörend, katholisch, lebenshungrig. Um sie herum Intrigen spinnende Männer, die um Gunst und Einfluss buhlen. Am Ende hat Elisabeth den Kampf gewonnen, aber ihre Glaubwürdigkeit verloren. Nur Maria, die im Angesicht des Todes der Rache abschwört, schafft es, den Teufelskreis des Egoismus zu durchbrechen.
Schiller verdichtet gekonnt die Verstrickungen von Politik, Leidenschaft, Macht und Moral, und schafft das Kunststück, Anspruch mit Unterhaltung zu vereinen.
Aufführungstermine folgen.