Fräulein Julie

Kammerspiel von August Strindberg


Verfügbar ab 15.11.2019
Studio-Produktion bis 250 Besucher / Bühne bis 450 Besucher
Gastspielhonorar: 2.500 / 4.000 Euro (bis 250 / 450 Besucher; zzgl. Nebenkosten)
Mittsommer auf einem Gutshof. Fräulein Julie sucht die Nähe zu den Bediensteten, tanzt ausgelassen und legt es auf einen Flirt mit dem Diener Jean an, der seinerseits Spielchen mit der jungen Hausherrin treibt. Oder sich treiben lässt. Beobachtet werden die zwei dabei von Jeans Verlobter Kristin. Der Untergebene will hoch hinaus, er träumt von Geld und Ansehen. Julie hingegen will sich fallen lassen. Sie langweilt sich, will es mal darauf ankommen lassen. Doch am nächsten Morgen sind die Rollen vertauscht, ist der Diener Herr der Lage und Julie eine Gefallene.
August Strindbergs meistgespieltes Stück aus dem Jahre 1888 galt zu seiner Zeit als Skandal und ist ein messerscharfes Psychogramm einer gnadenlosen Beziehung, welches die Facetten menschlicher Abgründe schonungslos offenlegt.
Aufführungstermine folgen.