Let´s spend the night together - Die Rolling Stones Show

Musikalische Produktion von Tankred Schleinschock


Verfügbar ab sofort
mit Live-Band
Gastspielhonorar: 10.800 Euro (zzgl. Nebenkosten)
“Music is a language that doesn’t speak in particular words, it speaks in emotions. And it’s in the bones. It’s in the bones!“ (Keith Richards)

Wir wussten, dass uns etwas fehlt. Wir wussten nicht genau was, aber wir wollten es und zwar laut, wild und sofort. Es gab eine Band, die das Gefühl des Aufruhrs wie keine zweite zum Ausdruck brachte: The Rolling Stones. Sie waren nicht so nett wie die Beatles, sie ertranken nicht in Hippieseligkeit, von Anfang an waren sie einzigartig und unverwechselbar. Ein paar Takte und wir sind wieder mittendrin. In ihren Liedern fangen sich unsere Erinnerungen wie Fliegen im Bernstein.

Wer kennt es nicht: Wie sich ein Ereignis der eigenen Biographie mit einem Song (der Rolling Stones) verbunden hat? Genau diese Momente haben uns im Vorfeld der Produktion interessiert. Wir haben deshalb unser Publikum dazu ermuntert, uns von diesen individuellen Erinnerungen zu erzählen. Diese Geschichten werden auf der Bühne Grundlage einer ganz persönlichen musikalisch-theatralen Zeitreise: eine Rockshow mit eindrucksvoller Livemusik des Lippe-Saiten-Orchesters und den besten Songs der frühen Stones bis Mitte der 70er Jahre:

Let’s Spend The Night Together / Brown Sugar / Get Off Of My Cloud / Honky Tonk Women / Jumpin’ Jack Flash / Paint It Black / Satisfaction / Gimme Shelter / Street Fighting man / Sympathy For The Devil / This Could Be The Last Time / Tumbling Dice / Angie / Time Is On My Side / You Can’t Always Get What You Want / Beast Of Burden / Some Girls / Salt Of The Earth / Rip That Joint / Start Me Up / It’s Only Rock’n Roll

Tankred Schleinschock, (geb. 1959) ist seit 1983 Musikalischer Leiter am Westfälischen Landestheater. Er ist Autor zahlreicher Revuen, er schreibt musikalisch-kabarettistische Programme, die sowohl auf großen Bühnen wie auch als Studio-Produktionen aufgeführt werden. Die Bandbreite seiner Themen reicht vom Lebensgefühl der 60er-Jahre über die Zeit des Komponisten Henry Purcell bis hin zur Auseinandersetzung mit traditioneller Jazzmusik aus der ganzen Welt. Neben seiner Arbeit am WLT arbeitete er u. a. in Bad Hersfeld (Bad Hersfelder Sommerfestspiele), in Bremen (Bremer Shakespeare Company), an den Städtischen Bühnen in Münster und im Schmidt-Theater in Hamburg.
Pressestimmen
„[…] Drei Tage lang grassierte das Stones-Fieber auf dem Altstadtmarkt. Das Westfälische Landestheater holte wieder die Bühne raus – und ließ es krachen. Drei Mal war das Freilufttheater ausverkauft und drei Mal erlebte das Publikum einen Party-Abend. […] In Hannes Staffler hat die Produktion einen stimmlich herausragenden Frontmann, jeder Zoll ein...Alle Pressestimmen anzeigen
Besetzung
  • Mr. D./ Reinhold Hannes Staffler
  • Sweet Virginia/ des Taxifahrers Frau Jessica Kessler
  • Voodoo, ein Kater/ Polizist Thomas Tiberius Meikl
  • Sticky Fingers, der Mann im karierten Anzug/ Polizist Thomas Zimmer
  • Shadoobee Vera Marhold
  • Alter 1/ Vater/ Polizist/ James Guido Thurk
  • Alter 2/ Dieter/ Miller Bülent Özdil
  • Evelyn/ Barfrau/ Honky Tonk Woman Samira Hempel
  • Gabi/ Becky Julia Gutjahr
  • Mutter/ Ulrike/ Queen Vesna Buljevic
  • Tankred Tankred Schleinschock
  • Regie Tankred Schleinschock
  • Musik Tankred Schleinschock
  • Ausstatter / -in Elke König
  • Choreografie Barbara Manegold
Aufführungstermine folgen.