Der gestiefelte Kater

Märchen nach den Brüdern Grimm


Verfügbar ab 21.11.2018
ab 5 Jahren
Mindestbuchung: 3 Vorstellungen en bloc
Gastspielhonorar: 3.500 Euro (mind. 3 Buchungen; zzgl. Nebenkosten)
Das mit dem Erben ist manchmal etwas ungerecht, das weiß der jüngste der Müllersöhne nur zu gut, als er nach dem Tod des Vaters mit dem Mühlenkater abgespeist wird. Während der älteste Bruder die Mühle bekommt und somit seine Lebensgrundlage sichern kann und der mittlere immerhin einen Esel sein eigen nennen darf, der ihn in die weite Welt tragen kann, bleibt dem Jüngsten nichts als der unscheinbare Kater, der noch dazu ohne Mühle keine Funktion hat. Also beschließt er sein Erbe wenigstens zu Pelzhandschuhen verarbeiten zu lassen. Der clevere Kater hat jedoch eine ganz andere Lösung parat. Denn – welch Wunder – das Tier kann nicht nur sprechen, sondern sprüht auch vor kreativen Ideen, wie man zu Glück und Reichtum kommen könnte. Der mittellose Müllersohn lässt sich auf die abenteuerlichen Vorschläge des Katers ein. Wie von diesem gewünscht, stattet er ihn mit ein paar Stiefeln aus. Kleider, in diesem Fall Stiefel, machen eben Leute und der Kater erringt für den erst bettelarmen Müllersjungen ein ganzes Königreich samt Braut und wird selbst am Ende sogar Minister.
Wer hätte nicht selbst gerne solch einen Kater…
Aufführungstermine folgen.