4YourEyesOnly

Für alle ab 13 Jahren von Esther Rölz


Verfügbar ab sofort
ab 13 Jahren bzw. ab 8. Klasse
keine Zuschauerbegrenzung
Gastspielhonorar: 2.400 Euro (zzgl. Nebenkosten)
Ein Stück über Vertrauen, Rache und die Auswirkungen von Cybermobbing. Drei Kinder der Computergeneration, die von Technik umgeben aufwachsen: Anouk, das nette Mädchen von nebenan, auf das alle stehen, ihr Freund Kian, der coolste Typ der Schule und ihr Klassenkamerad Sven, der typische Computerfreak. Kian ist Mitläufer einer Gruppe, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Leuten wie Sven das Leben zur Hölle zu machen. Sven sucht per Geheimbriefchen und Chat Kontakt zu Anouk. Als die Mitschüler entdecken, dass sich der Außenseiter der Klasse an das angesagteste Mädel ranmacht, ist die Treibjagd auf beide Jugendliche eröffnet. Dabei begnügen sie sich nicht mit körperlichen Angriffen und Demütigungen, sondern stellen die Handyvideos davon ins Netz. Durch die Anonymität des Internets bleibt die Bedrohung ungreifbar, aber Computerwelt und »real life« vermischen sich zunehmend, bis es am Ende schließlich um die Existenz der beiden geht.

Esther Rölz spielte als Kind mehrere Hauptrollen in Fernsehproduktionen. Nach dem Abitur machte sie zunächst eine Ausbildung zur Filmcutterin und studierte Schauspiel. Nach ihrem Abschluss war sie als Schauspielerin am Nationaltheater Weimar und den Städtischen Bühnen Wuppertal engagiert. Seit 2005 arbeitet Esther Rölz als freischaffende Schauspielerin und Autorin. 2013 wurde ihr Jugendstück „4yeo“ im Rahmen des Festivals „Kaas & Kappes“ mit dem niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis ausgezeichnet.

Besetzung:
Sven - Banar Fadil
Kian - Julius Schleheck
Anouk - Johanna Pollet

Inszenierung - Carola von Seckendorff
Ausstattung - Jeremias Vondrlik
Dramaturgie - Sabrina Ullrich
Abendspielleitung - Jolanda Uhlig
Regieassistenz - Thomas Tiberius Meikl
Pressestimmen
„[…] Das Stück „4YourEyesOnly“ am WLT warnt vor Rufmord im Internet. […] Wut, Eifersucht, üble Nachrede gab es immer schon unter jungen Leuten. Zu Zeiten von facebook und Co gewinnt die Gerüchteküche aber eine Sprengkraft, die schon Teenager in den Suizid getrieben hat. […]
Ein erhellendes Schlaglicht auf die Generation Internet, psychologisch einleuchtend...Alle Pressestimmen anzeigen
Aufführungstermine
  • 06.10.2017 19.00 h  – Minden Stadttheater, Minden
  • 25.01.2018 10.00 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 20.02.2018 19.00 h  – Städtisches Gymnasium Bad Driburg, Bad Driburg
  • 06.03.2018 09.30 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 06.03.2018 13.30 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 02.05.2018 09.00 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 02.05.2018 11.30 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 03.05.2018 09.30 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 03.05.2018 13.30 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 04.05.2018 09.30 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 04.05.2018 13.30 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 07.05.2018 10.00 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel